Seit 2008 schreibe ich Reportagen, Portraits, Essays und Interviews.
Meine Texte und Interviews sind u.a. in Das Magazin, taz.die tageszeitung, Zitty und auf neukoellner.net erschienen.

 Von 2008 bis 2015 habe ich für taz.de den M29 Blog geschrieben. In dieser Zeit sind 136 Beiträge entstanden: Alltagsbeobachtungen, Beträge zu Kunst- und Kulturevents und den Menschen, die die Busstrecke vom Hermannplatz in Neukölln bis zum Roseneck im Grunewald prägen.

In meinem aktuellen taz.blog Kaleidoskop stelle ich besondere Ausstellungsorte in Berlin vor.

// ||||||||||
Leseproben:

Zart und unheimlich leuchten // Der Freiraum für Fotografie zeigt die Arbeiten blinder Fotograf:innen // erschienen in taz. am wochenende (2020)

The Last Sitting // Kurz bevor das legendäre „Hotel Bogota“ schließt, arbeitet der Fotograf Fred Hüning in Zimmer 414 an einer Serie. // erschienen im M29 taz-Blog (2013)

Zuckerwatte für den Kopf // Porträt der Hutkünstlerin Mimosa Pale // erschienen in Das Magazin (2012)

Comeback der Eckkneipe // In Neukölln verschwinden die Eckkneipen aus dem Straßenbild. Die, die bleiben, erobern ein junges Publikum. // Reportage erschienen in der Zitty (2014)

12. August 2019