Ein Gespür für starke Bilder und überzeugende visuelle Gestaltung spielt auch in meiner Arbeit oft eine Rolle. Da werden Fotos zur Bebilderung von Beiträgen gebraucht, da muss ein Fotoshooting organisiert und begleitet und ein/e Fotograf_in gebrieft werden, da steht die Bildauswahl für die Webseite, ein Webprofil oder eine Publikation an, da muss eine Präsentation, eine Broschüre oder eine Anzeige gelayoutet werden, da soll ein Erklärfilm entwickelt werden.

PROJEKT ERKLÄRFILM
Für die Ausstellung „Die UN und Wir“ des DGVN e.V. sollte ein Erklärfilm produziert werden, der in das Thema einführt und Lust macht, mehr über die Vereinten Nationen zu erfahren. Die Ausstellungsmacher_innen von museeon holten mich zu dem Projekt dazu. Ich entwickelte die Story, schrieb das Drehbuch und den Sprechtext und machte zahlreiche Anmerkungen für die Visualisierung des Films.

Dabei war es mir wichtig, dass der Film, der sich vorrangig an Jugendliche richtet, nicht aus der Perspektive eines Experten erzählt wird. Die Perspektive sollte zur Identifikation einladen und die junge Zielgruppe insofern ernst nehmen, dass sie ihr ein Interesse am Weltgeschehen sowie Reflexions- und Handlungsfähigkeit zutraut. Im Mittelpunkt der Story steht eine Jugendliche, die sich nach dem Lesen der Nachrichten in der U-Bahn fragt, wie sich politische Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen lösen lassen. Ihr kommt die Idee eines Weltparlaments. Bei ihrer Recherche nach der Kooperation von Staaten stößt sie auf die Vereinten Nationen und lernt deren Ziele und die Strukturen kennen.

  • Szene 1

6. Januar 2018